prepaid-karte-vergleich.de Ratgeber Nano SIM zuschneiden

Nano SIM aus MicroSIM zuschneiden

Es gibt die Möglichkeit, seine SIM-Karte "passend zu machen" - und dabei führen mehrere Wege ans Ziel. In diesem Video wird erklärt, wie Sie mit einer Schere aus einer MicroSIM-Karte selber in 5 Minuten eine NanoSIM-Karte machen können. Das Nachmachen geschieht auf eigene Gefahr.

Statt diese SIM Karte selber zuzuschneiden empehlen wir eine neue günstige SIM Karte zu kaufen.

Sie benötigen:
Ihre Micro-SIM-Karte. Eine Schere. Ihr Handy. 5 Minuten Zeit.

Der Ablauf:
  • Die abgeschrägte Ecke markieren oder bis zum goldenen Chip abschrägen (s. Bild)
  • Das restliche Plastik um den Chip vorsichtig wegschneiden
  • Die selbst zugeschnittene NanoSIM in das Handy einlegen
  • Das Handy starten

Micro-SIM zur Nano-SIM selber zuschneiden

Alternative zum Zuschneiden

Zuschneiden lassen

Dies können Sie in jedem Handyshop oder auch in den Stores der Netzbetreiber erledigen lassen. Die Kosten liegen bei ca. 5 Euro.

Neue SIM bestellen

Fast alle Anbieter bieten die Möglichkeit, die passende SIM Karte nachzubestellen. Einfach bei der Hotline anrufen und nach einer Nano SIM fragen. Die Kosten liegen je nach Anbieter bei 5-15 Euro.

Schablone

Auf vielen Internetseiten finden Sie Schnittschablonen, die Ihnen beim Ausschneiden der SIM-Karte helfen sollen. Wir raten aber von der Verwendung der Schablonen ab, da man nicht mehr sieht, wohin man schneidet, und so schnell den Chip beschädigt.

Stanzer

Falls Sie mehrmals SIM-Karten zuschneiden möchten, dann können Sie sich im Fachhandel einen speziellen Stanzer besorgen, in den Sie die Karte einfach hineinlegen und auf das passende Format schneiden.

Simkartenypen: Micro, Nano, Kombi

Die SIM-Karte ist das "Herzstück" des Telefons - sohwohl bei Vertrags- als auch bei Prepaidtarifen. Eigentlich ist es erstaunlich, wie viel es über dieses "kleine Stück Plastik" zu wissen gibt – wir haben hier die interessantesten Infos für Sie zusammengestellt!

Welche SIM-Karten Varianten gibt es?

SIM ist nicht gleich SIM, vielmehr gibt es unterschiedliche Varianten. Welche Sie benötigen, ist vom verwendeten Handy oder Smartphone abhängig. Die wichtigsten sind:

SIM-Karten Typen
MiniSIM
Diese SIM-Karte war lange Zeit der Standard. Sie misst 25x15 Millimeter, der Chip ist von einem Plastikrahmen umgeben.

MicroSIM
Dies ist der "kleine Bruder" der MiniSIM. Der Chip ist genauso groß, allerdings ist rundherum deutlich weniger Plastik. Sie wurde übrigens zum ersten Mal für das iPad und das Samsung Galaxy S4 verwendet.

NanoSIM
Die NanoSIM ist die kleinste Variante, sie ist nur 12,3x8.8 Millimeter groß und besteht fast ausschließlich aus dem Chip. Seit dem iPhone 5 ist sie bei Apple-Smartphones im Einsatz.

KombiSIM
Nicht immer ist beim Kauf der SIM-Karte klar, in welchem Handy sie zum Einsatz kommen wird. Daher gibt es die sogenannte KombiSIM. Sie besteht aus einem Plastikrahmen, der mit verschiedenen Perforationen versehen ist. Abhängig vom Endgerät kann die passende Größe herausgebrochen werden.

eSIM
Die digitale SIM oder eSIM soll bald auf den Markt kommen und die herkömmliche SIM-Karte ersetzen. Mit ihr ist es in Zukunft möglich, ganz ohne analoge SIM-Karte Tarife nutzen zu können. eSIM sollen fest in Smartphones installiert werden, weshalb man mit solchen Smartphones auch nur Anbieter wählen kann, die bereits eSIM-Angebote bereitstellen.

Wie gefällt dir die Seite?

Nano SIM zuschneiden
Bewertung 4.5/5 basierend auf 250 Abstimmungen
Eigene Erfahrung abgeben