prepaid-karte-vergleich.de Internet Internet

Internet Flatrate

Mobile Internet Flatrates können bei den meisten Prepaid-Anbietern als Zusatzoption gebucht werden. Die Konditionen können dabei allerdings sehr stark variieren. Um keine Überraschungen zu erleben, sollte vor allem auf die Menge des beinhalteten Highspeed-Volumens und die Laufzeit der Optionen geachtet werden.

Je nach Provider werden Internet-Optionen mit Laufzeiten von 28 Tagen, 30 Tagen oder einem kompletten Monat angeboten. Es gibt aber auch sogenannte Day Flats oder Flatrates für 7 Tage. Die Optionen werden üblicherweise um dieselbe Laufzeit verlängert, wenn Sie nicht fristgerecht gekündigt werden.

Ebenso wie bei den meisten Laufzeitverträgen werden Internet Flats im Prepaid-Bereich nach Erreichen des Highspeed-Datenvolumens für den Rest der Laufzeit der Option gedrosselt. Oft beträgt die Geschwindigkeit dann nur noch 64, 32 oder sogar nur 16 kbit/s, was die Internet-Nutzung zwar stark einschränkt, zum Chatten über Instant-Messenger (wie z. B. WhatsApp) meist aber noch ausreicht.

LTE

Mittlerweile bieten einige Provider auch LTE Prepaid Tarife an. Derzeit ist o2 aber der einzige Netz-Anbieter, der LTE auch für Reseller oder Discounter im Prepaid-Bereich zur Verfügung stellt.

Prepaid-Tarife im o2-Netz ermöglichen standardmäßig auch die Nutzung des LTE-Netzes und bieten meist Geschwindigkeiten von bis zu 21 Mbit/s oder 50 Mbit/s. Bei seinen eigenen Prepaid-Tarifen ermöglicht o2 sogar Geschwindigkeiten bis zu 225 Mbit/s.

Die Telekom und Vodafone bieten in ihren Netzen ausschließlich ihre eigenen Prepaid-Tarifen mit LTE an. Mit diesen sind sehr hohe Geschwindigkeiten mit 300 Mbit/s bzw. 500 Mbit/s möglich. Beachtet werden sollte aber, dass beide Anbieter über Reseller Geschwindigkeiten von bis zu 21 Mbit/s oder 42 Mbit/s in ihren UMTS-Netzen anbieten.

Datentarife

Im Prepaid-Bereich und im Bereich der monatlich kündbaren Tarife lassen sich Angebote finden, die sich besonders gut für eine flexible Internet-Nutzung eignen. Diese sogenannten Datentarife zeichnen sich durch vergleichsweise niedrige Internetkosten aus, sind dafür aber bei den Minuten- und SMS-Kosten meist etwas teurer, sollten für diese Dienste also nur selten genutzt werden.

Nur surfen

Darüber hinaus gibt es Tarife, mit denen gar nicht telefoniert werden sollte. Diese SIM-Karten sollten in Geräten verwendet werden, die keine Telefon-Funktion haben, aber dennoch mit dem Internet verbunden sein müssen, wie z. B. Navigationsgeräte, eBook-Reader oder Alarmanlagen. Man sollte die SIM Karte nur zum surfen verwenden.

Prepaid Internet fürs Tablet

Eine reine Prepaid Karte für Tablet, ist vor allem dann vorteilhaft, wenn man die Internet Flat immer nur dann bucht, wenn man mit seinem Tablet sporadisch unterwegs ist, z. B. in Urlaub fährt, während man das restliche Jahr das Tablet im heimischen WLAN nutzt. Wenn man das ganze Jahr das Tablet im mobilen Internet nutzt und auch größere Datenmengen braucht, kann es sich lohnen, über einen montalich kündbaren Tarif nachzudenken.

Ohne Internet

Wer hingegen nur telefonieren und SMS-schreiben möchte oder nur erreichbar sein will, ohne selbst Telefon-Dienste in Anspruch zu nehmen, findet auch viele Angebote im Bereich Prepaid ohne Internet. Einige Anbieter vertreiben Ihre Angebote sogar ohne Bereitstellungsgebühren und Versandkosten, sodass nur Kosten entstehen, wenn man Dienste auch in Anspruch nimmt. Man sollte aber beachten, dass gegebenenfalls regelmäßig Guthaben aufgeladen werden muss, da die SIM-Karte sonst gesperrt werden könnte.

Wie gefällt dir die Seite?

Internet
Bewertung 4.5/5 basierend auf 86 Abstimmungen
Eigene Erfahrung abgeben