prepaid-karte-vergleich.de NettoKOM NettoKOM Rufnummermitnahme

NettoKOM Rufnummermitnahme

Um Seine Handynummer von seinem bisherigen Mobilfunkanbieter zu NettoKOM mitzunehmen müssen Sie zuerst eine der Startersets in einer der NettoKOM-Filialen oder Online erwerben, anschließend müssen Sie die NettoKOM SIM-Karte freischalten. Jetzt können Sie die Rufnummerportierung beantragen. Die einzelnen Schritte dazu sind:

  1. Neuen Vertrag abschließen
  2. Alten Vertrag kündigen
  3. Formular zur Rufnummermitnahme ausfüllen & absenden
  4. Rufnummermitnahme Gebühr bezahlen
  5. Der Provider übernimmt die Portierung der Rufnummer
  6. Bestätigung abwarten

Was bei der Rufnummermitnahme zu beachten ist:

  • Sie müssen im Besitz einer aktivierten NettoKOM SIM-Karte sein.
  • Die Portierung Ihrer Rufnummer kann 120 Tage vor und bis zu 30 Tage nach dem Anbieterwechsel beantrag werden.
  • Der alte Anbieter verlangt für die Freigabe der Rufnummer eine Gebühr. Je nach Anbieter variiert diese Gebühr (i.d.R. 24€ - 30€).
  • Der Vertragspartner (Sie) des alten Vertrags muss mit dem Vertragspartner des neuen Tarifs übereinstimmen. Es ist nicht möglich eine Rufnummer an einen Freund weiter zu geben.

Schritt für Schritt Anleitung

  1. NettoKOM SIM-Karte freischalten

    Die NettoKOM SIM-Karte muss vor der Portierung freigeschaltet werden.
  2. Formular ausfüllen

    Formular zur Rufnummerportierung ausfüllen, achten Sie auf die Richtigkeit der Angaben
  3. Versenden des Formulars an NettoKOM

    Die Adresse ist bereits auf dem Formular. Sie können das ausgefüllte Formular auch Faxen
  4. Formular ausfüllen

    NettoKOM setzt sich mit dem alten Anbieter in Kontakt.



Angaben des Antragsstellers

Die Rufnummerportierung kann nur erfolgen, wenn der eingetragene Vertragspartner des Altvertrags identisch ist mit dem Vertragspartner des Neu-Vertrags. Sie können also nicht die Rufnummer eines Freundes auf Ihren Vertrag portieren lassen. Damit Ihre Person eindeutig ist, müssen die Angaben aktuell und richtig erfolgen, andernfalls ist die Portierung nicht möglich. Zu den benötigten Angaben gehören:

  • Ihre Anrede & vollständiger Name
  • Der Firmenname (bei Geschäftskunden)
  • Derzeitige gemeldete Adresse
  • aktuelle E-Mail Adresse
  • zu ersetzende NettoKOM Telefonnummer
  • NettoKOM SIM-Kartennummer
  • Name des alten Anbieters
  • Rufnummer, welche portiert werden soll
  • Kundennummer des alten Anbieters
  • Ort, Datum & Unterschrift

Was ist zu Beachten?

Gebühr zur Rufnummermitnahme

Beachte Sie dass der alte Anbieter eine Gebühr verlangt, wenn Sie Ihre Rufnummer mit zum neuen Anbieter mitnehmen möchten. Der fällige Betrag zur Rufnummerportierung wechselt von Anbieter zu Anbieter, in der Regel kostet dies zwischen 24€ und 30€.

  • Bei Laufzeitverträgen:
    Sollte Ihr alter Vertrag ein Laufzeitvertrag sein, bei dem Sie Ihre Kontodaten zum Abbuchen der laufenden Kosten angegeben haben, wird die Gebühr zur Rufnummermitnahme ebenfalls von Ihrem Konto abgebucht.
  • Bei Prepaidtarifen:
    Sollten Sie einen Prepaidtarif bei Ihrem alten Anbieter haben, müssen Sie genug Guthaben auf dem Guthabenkonto zur Deckung der Gebühr aufgeladen haben. Anschließend können Sie die Auszahlung des Restguthabens beantragen, dazu ist die Angabe einer Bankverbindung notwendig.

Angaben zu Ihrer Person

Sie können eine Rufnummermitnahme nur beantragen, solange der Tarifpartner des alten Tarifs derselbe ist wie der Vertragspartner des neuen Tarifs. Sie können eine Rufnummer also nicht die Rufnummer eines Freundes oder Partners auf Ihren Tarif übernehmen. Die Persönlichen Daten (Name, Anschrift, etc.) des neuen Tarifs müssen mit den Daten des alten Tarifs identisch sein damit gewährleistet wird, dass es sich um dieselbe Person handelt.

Wie gefällt dir die Seite?

NettoKOM Rufnummermitnahme
Bewertung 4.5/5 basierend auf 249 Abstimmungen
Eigene Erfahrung abgeben