prepaid-karte-vergleich.de Ratgeber eCall Pflicht

eCall zum April als Pflicht-System

Der Wunsch nach einem allgemeinen Notrufsystem für Fahrzeuge ist jeher präsent, wenn es um die Verbesserung der Verkehrssicherheit geht. Jetzt wurde der eCall eingeführt, der ab April 2018 bei jedem Neuwagen ein verpflichtender Bestandteil ist.

Einheitliches Notrufsystem als EU-Vorschrift

Schon in den 80er Jahren kam es zu ersten Gesprächen über ein simultanes Notrufsystem, das Rettungskräfte bei Unfällen zügiger informiert. Ziel ist es, die Anzahl der Verkehrstoten zu senken und das schnellere Eintreffen am Unfallort zu gewährleisten, selbst dann, wenn der Insasse nicht mehr fähig wäre, eigenständig die Rettungsleitstelle zu benachrichtigen. Nun hat die EU eine Regelung festgelegt, die ab April dieses Jahres gültig ist. Somit sollen alle Neuwagen, die nach den 31.03.2018 in Produktion gehen, mit dem sogenannten eCall ausgestattet werden.

Automatischer Rufaufbau als Schutzmaßnahme

Das Prinzip eines einheitlichen Notrufsystems ist simpel. Wird das Fahrzeug in einen Unfall verwickelt, baut sich automatisch eine Verbindung zu der nächsten Rettungsleitstelle auf. Dies geschieht auch dann, wenn die Insassen bewusstlos sind oder sich nicht bewegen können. Anfänglich überträgt das Notrufsystem nur einen geringen Datensatz, der den Unfallzeitpunkt, Fahrtrichtung und Ort übermittelt. Im Anschluss nimmt die Leitstelle mittels Sprachverbindung Kontakt zu dem Fahrzeug auf, um weitere Informationen zu erhalten. In dem Zusammenhang gibt es zwei Möglichkeiten, den eCall zu betätigen. Einerseits löst er sich selbstständig aus, andererseits könnten aber auch die Insassen oder Augenzeugen das Notrufsystem manuell aktivieren.

Basisdienst mit Datenschutzproblemen?

Der eCall soll ein kostenfreier Bestandteil jedes Neuwagens sein. Wenngleich viele positive Eigenschaften damit verbunden sind, befürchten einige, durch das Notrufsystem könnten intime Daten preisgegeben werden. Dies ist bei der Basisfunktion nicht der Fall, denn die Daten werden lediglich in Notsituationen an die Rettungsleitstelle übertragen und beziehen sich ausschließlich auf den Unfall. Eine komplette Aufzeichnung ist hingegen nicht vorgesehen. Jedoch sollten Nutzer vorsichtig sein, weil viele Anbieter aus der Fahrzeugindustrie die Neuerung für eine Kombination mit anderen Serviceleistungen verwenden könnten. Dann wäre der Datenschutz eventuell nicht mehr gewährleistet. Der eCall eröffnet aber eine neue Generation der Sicherheit, die in Zukunft bei Unfällen für rasche Hilfe sorgen kann.
Über uns
Ich bin Jonas Becker und helfe Ihnen dabei, den richtigen Tarif im Tarif-Dschungel zu finden.

Dies mache ich mit viel Freude bereits seit 2011...
mehr lesen